Unsere Schülerzeitung, die früher T2nd S hieß und heute Astrein genannt wird, gibt es seit dem Jahre 1990. Und so kam es dazu: An einem grauen verschlafenen Schulmorgen kam Erik Windolf auf die Idee, eine Schülerzeitung zu gründen  und sagte sich: „Jetzt oder nie". Schnell fand er eine Schar antriebsschwacher Jungdynamiker, die mit ihrer Freizeit nichts Besseres anzufangen wußten und sich seinem Unternehmen anschlossen.  Nach fünf harten und arbeitsreichen Wochen hatten sie es endlich geschafft, die erste Ausgabe fertigzustellen und zu veröffentlichen.
Jahrelang wurde “Astrein” von einigen Freiwilligen erstellt. Aus der langen Reihe der Chefredakteure seien erwähnt: Philippa Schwenn, Kai Prössel, Ronny Walloßek, Katharina Kress, Svenja Wuth.
In diesem Jahr arbeitet der WPK Medien an einer neuen Ausgabe. Mit fast zwanzig Schülern ist die Zeitung natürlich sehr viel leichter zu erstellen. Außerdem findet alles im Unterricht statt. Ende Januar 2003 ist es soweit.

Mit solchen Werbungen wird unsere Schülerzeitung finanziert. 1000 DM Zuschuss kommen jährlich vom Schulverband.